IT-Roundtable: Ohne Digitalisierung keine digitale Transformation

Home > Allgemein  > IT-Roundtable: Ohne Digitalisierung keine digitale Transformation
IT-Roundtable: Ohne Digitalisierung keine digitale Transformation

IT-Roundtable unter dem Motto „Digitalisierung zum Anfassen“

25 °C in Bremen an einem Tag in April – nicht die beste Voraussetzung für ein Businessevent. Dass zum IT-Roundtable der PTSGroup trotzdem über 30 Teilnehmer zusammenkommen sind, muss am spannenden Thema gelegen haben: Unter dem Motto „Digitalisierung zum Anfassen“ haben wir uns das Ziel gesetzt, konkrete Digitalisierungsprojekte und Wege, sich dem Thema zu nähern, aufzuzeigen.

Große Erwartungen an Digitalisierung als Hindernis

Es vergeht kaum ein Tag, an dem man den Begriff nicht hört. Die Digitalisierungsdebatte hat fast jede Facette des Alltags erreicht. Trotzdem fehlt häufig noch die praktische Umsetzung, sodass selbst Angela Merkel warnt, dass Deutschland als Technikmuseum enden könnte. Selten wird es richtig konkret.

Und wenn sich Unternehmen mit dem Thema auseinandersetzen, fallen in dem Kontext auch oft gleich Begriffe wie disruptive Geschäftsmodelle, Skalierung, Transformation oder Business Modell Innovation. Es entsteht schnell der Eindruck, dass man ohne DIE große Idee oder Innovation sich gar nicht erst mit dem Thema Digitalisierung auseinandersetzen sollte. Weil es schwer ist vorauszusagen, was die digitale Zukunft für die eigene Branche und das Geschäft bereithält, warten viele Unternehmen erst einmal ab.

Digitalisierung als Grundstein für die digitale Transformation

Häufig werden die Begriffe Digitalisierung und digitale Transformation synonym miteinander verwendet. Während sich die Digitalisierung einzelne Prozesse herausgreift, prüft und durch digitale Technologien ersetzt bzw. neue Systeme implementiert, betrachtet die digitale Transformation das Unternehmen als Ganzes. Die Digitalisierung wird oft in kleinen Schritten umgesetzt und ist auch mit dem Alltagsgeschäft realisierbar. Ziel ist es, die Informationen in einem digitalen Format verfügbar und zugänglich zu machen – und das am besten plattform-, geräte- und schnittstellenunabhängig. Dadurch wird ein enormes Potenzial für Anwendungen deutlich, erleichtern Standardprozesse und sind häufig der Wegbereiter für Ideen der Digitalen Transformation.

IT-Roundtable zeigt auf, was möglich ist

Um sich dem großen Vorhaben der Digitalen Transformation zu nähern, ist es also hilfreich, sich zunächst mit den Digitalisierungsmöglichkeiten im eigenen Unternehmen auseinanderzusetzen. Darum hat die PTSGroup bei ihrem IT-Roundtable eine Mischung aus konkreten Projekten sowie verschiedene Einstiegsmöglichkeiten vorgestellt.

180419_PTSGroup_IT-Roundtable Digitalisierung (45)

IoT und Automatisierung in der Immobilienbranche

Dr. Norbert Warnken hat in seinem Vortrag „IoT und Automatisierung: Intelligente Vernetzung und Datenverarbeitung“ den mobilen Sensorträger vorgestellt, den die PTSGroup im Rahmen eines Digitalisierungsprojektes für einen der führenden Immobilendienstleister Deutschlands entwickelt hat. Denn gerade IoT-Konzepte haben das Zeug die Modernisierung der Geschäftsprozesse voranzutreiben: Mit der Vernetzungsfähigkeit und den generierten Daten lassen sich die notwendigen Informationen zu Kundenbedürfnissen und Nutzungsmodellen sammeln und zu neuen Services verarbeiten.

Der digitale Lieferschein bei Eggers & Franke

Alexander Spitzmacher von der Eggers & Franke Holding GmbH konnte aufzeigen, dass Digitalisierungspotenziale überall schlummern. Das gilt gerade auch für Prozesse, bei denen auf den ersten Blick nicht auf Papier verzichtet werden kann. Als traditionsreicher Distributor für Weine und Spirituosen versendet Eggers & Franke täglich eine große Anzahl an internationalen Waren. Die Logistikprozesse haben verschiedene Eingaben erfordert und Dokumente produziert, die in den Logistikprozessen in Papierform vorlagen (z.B. Kontroll- und Lieferscheine). Die handschriftlichen Informationen wurden am Ende des Logistikprozesses wieder in das anfängliche Informationssystem übertragen. Mit dem Einsatz der App „Smartwork“ konnte der gesamte Prozess digitalisiert werden, indem die Aufträge anfangs im Smartwork Portal erfasst und während der ablaufenden Logistikprozesse auf einem Tablet als Dokumente dargestellt und in den einzelnen Schritten auf dem Tablet bearbeitet werden. Die Digitalisierung des Logistikprozesses hat die manuellen Tätigkeiten reduziert, die Effizienz gesteigert und zu einer neuen Flexbilität bei der Abbildung neuer Anforderungen geführt.

Digitalisieren besser jetzt als nie!

Die Digitale Transformation verlangt oft ein kompromissloses Umdenken des Geschäftsmodells und damit ein gewisses Maß an Mut und Offenheit. Neue Wege einzuschlagen und in das Ungewisse zu investieren, fällt den wenigsten leicht. Hinzu kommt die Auswahl der richten Digitalisierungsstrategie und IT-Lösungen. Dass die Auswahl kein Zufall sein muss, hat Christopher Schwarz bei der Vorstellung des Einstiegsworkshops in die Digitalisierung bewiesen. Das Programm ist perfekt auf den Beratungskostenzuschuss des Mittelstand 4.0 – Kompetenzzentrum Bremens zugeschnitten.

Finanzierungsmöglichkeiten von Digitalisierungsvorhaben

Direkt angeschlossen hat die BAB – Die Förderbank für Bremen und Bremerhaven mit der Präsentation der vielfältigen Förderangebote für Digitalisierungsprojekte. Außerdem sind die Vertreter Ansgar Wilhelm und Andrea Schlüterbusch auf die finanzwirtschaftlichen Aspekte von Digitalisierungsvorhaben eingegangen.

S/4 HANA – Anspruch und Wirklichkeit

S/4HANA wurde mit viel Wirbel von SAP angepriesen, doch den Anwendern waren die Vorteile und die Mehrwerte für ihr System nicht deutlich genug. Mit dem Erfahrungsbericht der Umstellung von SAP ECC 6.0 EHP7 auf die HANA Datenbank und S/4HANA gab Kai Rügge einen tiefen Einblick in die Herausforderungen und die wichtigsten Erkenntnisse. Er zeigte außerdem auf, welche einzelnen Schritte auch heute schon für SAP-Nutzer Sinn ergeben, ohne direkt das System abzulösen. Michael Kroschwitz schloss mit einem Vergleich der beiden Systeme mit der einer Live-Demo, die die Vorzüge der neuen Benutzeroberfläche hervorhob.

Der nächste IT-Roundtable – sind Sie dabei?

Möchten Sie an unserem nächsten IT-Roundtable zum Thema Analytics im August teilnehmen? Dann melden Sie sich schon heute bei uns und wir halten Sie auf dem Laufenden.