Eggers & Franke: Reporting und Planung mit SAP BW

Home > Eggers & Franke: Reporting und Planung mit SAP BW

Reporting und Planung mit SAP BW-IP 7.40

Seit über 200 Jahren widmet sich die Eggers & Franke Gruppe dem Import von hochwertigen Weinen und Spirituosen und deren Vertrieb. Insgesamt vermarkten und verkaufen fünf spezialisierte Vertriebsgesellschaften ihr Angebot unter dem Dach der Holding. Gerade in einem wettbewerbsintensiven Markt wie dem Handel sind Planungs-Szenarien ein wichtiges Werkzeug. Auch um den Überblick über die einzelnen Vertriebsgesellschaften und ihre Aktivitäten zu erhalten, wünschte sich Eggers & Franke ein leistungsstarkes Reporting- und Planungssystem.

Zuverlässige und komplexe Daten

Die PTSGroup übernahm ein bereits implementiertes System des vorherigen Dienstleisters, welches den Ansprüchen nicht genügte: Die Planung ergab inkorrekte Daten und war nicht praktikabel genug. Die Berater der PTSGroup erhielten den Auftrag, das System zu präzisieren und verfeinern. In einem ersten Workshop wurde die Ergebnis- und Marktsegmentrechnung (COPA) sowie das Reporting der Marketing- und Werbekostenzuschuss (WKZ)-Aufwendungen im SAP BW korrigiert und erweitert. Die Marketing- und Vertriebsdaten wurden ebenfalls in die COPA Daten integriert. Dadurch können gehaltvolle Informationen gewonnen sowie komplexe Zusammenhänge hergestellt werden.

Integrierte Planung für mehr Transparenz und Effizienz

In der zweiten Projektphase wurde die Planungsapplikation modelliert. Dabei wurde die Planung von Absatz und Umsatz tief in die SAP Umgebung integriert und via Excel Frontend (SAP Analysis for Office) als moderne Oberfläche für die Anwender bereitgestellt. Mit der neuen Planung kann außerdem eine komplexe Verteilung der Jahresplanzahlen auf Monate und Kundenstrukturen durchgeführt werden. Zur Performanceoptimierung wurde die DB2 BLU eingeführt. Hierbei wurde ein Performancegewinn von einem Faktor 100 (600 Sek auf 6 Sek) erreicht.

Bei der Eggers & Franke Holding GmbH wurde ein SAP BW für aussagekräftige Planungs-Szenarien implementiert.

Übergreifendes Reporting für verschiedene Fachbereiche

Das neue Bestandsreporting ermöglicht Reichenweitenanalysen sowie die Identifikation von Langsamdrehern etc. Mit der Stücklistenauflösung werden nun die Bedarfsmengen zuverlässig ermittelt. Nach der Definition der unternehmensindividuellen Kennzahlen wurde das Einkaufsreporting aufgebaut, um Transparenz im gesamten Einkaufsprozess zu schaffen (z. B. Preisentwicklung, Leistungsfähigkeit und Zuverlässigkeit einzelner Lieferanten, Qualität und Wertbeitrag des Einkaufs etc.).

Zuverlässig gute Ergebnisse und Usability

Durch die einheitliche Benutzeroberfläche und die konsistente Prozess- und Modellierungslogik erfährt das neue System eine hohe Enduser Akzeptanz. Die intuitiven Eingabemasken unterstützen den Anwender optimal.

„Wir können uns auf unser neues System verlassen: Die Kennzahlen sind 100% zuverlässig und können schnell ermittelt werden. Wir sind rundum zufrieden“, bewertet Alexander Spitzmacher, Leiter IT und Logistik, das Projekt.

Das sagen unsere Kunden über die Zusammenarbeit mit uns:

Ihr Ansprechpartner


PTSGroup_Bernhard Idé_Senior Sales Manager

Bernhard Idé
Director Sales
Telefon: +49 421 43810-103
E-Mail: b.ide@ptsgroup.de

WEITERE REFERENZEN

Unsere Mannschaft gibt täglich ihr Bestes. Das spiegelt sich auch in unserer Arbeit wider. Sie wünschen sich Beispiele für unsere Arbeit? Wie wäre es mit diesen Projekten?