MannschaftsMittwoch mit Karen, Projektmanagerin mit Verantwortung für Projekte und Services

Home > MannschaftsMittwoch mit Karen, Projektmanagerin mit Verantwortung für Projekte und Services

#MannschaftsMittwoch mit mit Karen, Projektmanagerin mit Verantwortung für Projekte und Services

Karen hat sich vor einigen Jahren bei der PTSGroup für einen Entwickler-Job beworben – obwohl sie noch nie programmiert hat. Programmieren tut sie auch immer noch nicht, dafür bringt ihre neue Position als Projektmanagerin und Leiterin eines jungen Teams andere spannende Schwerpunkte mit sich. Was für interessante Aufgaben jetzt zu ihrer Arbeit gehören und was ihr besonders Spaß macht, erfahrt ihr am #MannschaftsMittwoch.

Karen, wie lange bist du schon bei der PTSGroup und wie hast du den Weg hierher gefunden?

Ich bin seit Februar 2014 bei der PTSGroup. Vorher habe ich 14 Jahre im Ausland im Demand Management eines Konzerns gearbeitet – dort war ich noch Kunde von IT-Dienstleistungsunternehmen. In diesem Umfeld habe ich meine Begeisterung für IT-Projekte entdeckt. Zurück in Deutschland habe ich mich bei der PTSGroup beworben, denn es war eine interessante offene Stelle für die SharePoint-Programmierung ausgeschrieben. Ich kann zwar nicht programmieren, habe mich aber trotzdem beworben, da ich schon Erfahrung mit SharePoint besitze. Die PTSGroup hat mich dann zu einem Bewerbungsgespräch eingeladen und mir eine Stelle als Testerin in der Webentwicklung angeboten. Damit hat meine Zeit bei der PTS begonnen.

Wie sieht deine Arbeit bei der PTSGroup aus?

Seit ein paar Jahren bin ich nun bei der PTS und seitdem hat sich viel geändert, besonders, weil die PTSGroup in der Zeit sehr gewachsen ist. Zu Beginn meiner Zeit bei der PTS habe ich als Webentwicklungstesterin gearbeitet und konnte dort meine Erfahrung einbringen. Ich habe die Umsetzungen des Entwicklungsteams getestet, dokumentiert und außerdem die Auslieferung an den Kunden betreut.

Inzwischen sind viele neue Teams dazu gekommen. Daher hat sich auch mein Tätigkeitsbereich immer mehr verschoben. Zunächst habe ich mehrere Projekte mit verschiedenen Kunden geleitet. Mittlerweile hat sich aber auch das geändert. Mein Fokus liegt jetzt vollständig auf der Einarbeitung und Weiterbildung der jungen Projektassistenten. Ich mag die Projektarbeit sehr gerne, deshalb freue ich mich, indirekt in dem Bereich weiterzuarbeiten.

Ich leite ein Team, in dem viele junge Projektassistenten bei der PTSGroup beginnen. Die jungen Kollegen sind in unterschiedliche Projekte involviert und können immer mit Fragen zu mir kommen. Ich gebe ihnen dann Tipps, wie sie beispielsweise in der jeweiligen Projektphase am besten arbeiten können, effizient kommunizieren oder wo sie Informationen herbekommen.

Außerdem betreue und coache ich eine unserer Young Professionals als Mentor. Die Young Professionals, die letztes Jahr bei uns angefangen haben und von mir betreut wurden, sind nun schon eigenständig bei der PTS tätig. Wenn Kollegen, die ich eingearbeitet habe, Lob vom Kunden bekommen, freut mich das natürlich sehr! Das ist meine Bestätigung, dass ich einen guten Job gemacht habe.

In der kommenden Zeit werden weitere junge aber auch erfahrene Leute bei uns anfangen. Mit Jeni [HR und Employer Branding bei der PTSGroup, Anm. d. Red.] plane ich aktuell ein Einarbeitungsprogramm für mein Team, da in jedem Unternehmen anders gearbeitet wird. Wir wollen deshalb einen Leitfaden erstellen, mithilfe dessen sich die neuen Mitarbeiter schnell einfinden können.

Was macht dir an deiner Arbeit besonders viel Spaß?

Viel Spaß macht mir die Interaktion mit Menschen. Besonders spannend finde ich, dass ich immer neuen Herausforderungen gegenüberstehe. Das ist das Schöne bei der PTSGroup: Man kann sich je nach seinen Fähigkeiten weiterentwickeln und bekommt die Chance, neue Sachen auszuprobieren.

Ich gebe auch gerne mein Wissen weiter und meine langjährige Projekterfahrung kann ich dabei gut einbringen. Meinen jungen Kollegen kann ich auf diese Weise Probleme ersparen. Die PTS wächst gerade sehr. Dadurch wird es immer wichtiger, die neuen Mitarbeiter gut zu integrieren, sodass sie schnell eigenständig werden.

Wenn du dein Leben mit einem Film[titel] beschreiben müsstest, welcher wäre das?

Darüber habe ich mir viele Gedanken gemacht – aber leider ist mir kein passender Film eingefallen. Es müsste eine Serie in mehreren Staffeln sein, da ich bereits so viele verschiedene Sachen gemacht habe – auch innerhalb der PTSGroup. Jede Staffel hat ein Oberthema und die einzelnen Folgen haben weitere Unterthemen. Das spiegelt gut mein Leben im Allgemeinen und meine Arbeitsleben bei der PTS wider.

Nicht digital aber immer dabei – Karens Kalender

Vielen Dank für deine Zeit, Karen!

Die zahlreichen Talente unserer Kollegen

Mehr von der PTSGroup auf Youtube

Newsletteranmeldung

Ihr möchtet auf dem neuesten Stand bleiben? Meldet euch an für unseren Newsletter

WEITERE MANNSCHAFTSMITGLIEDER

Vom Entwickler zum Berater, über den Quality Manager bis zum Administrator: bei uns finden sich verschiedene Fähigkeiten und Stärken. Obwohl oder gerade weil wir ganz unterschiedliche Charaktere haben, bilden wir zusammen eine starke Mannschaft. Lerne hier noch weitere PTSler kennen.