MannschaftsMittwoch mit Software Developer Oliver

Home > MannschaftsMittwoch mit Software Developer Oliver
Mannschaftsmittwoch_Developer Oliver

#MannschaftsMittwoch mit Software Developer Oliver

 

Für unseren heutigen #Mannschaftsmittwoch hat sich Software Developer Oliver Zeit genommen. Wie man seine Leidenschaft für das Entwickeln bei uns ausleben kann und warum es sich oft lohnt, sich nicht mit einem „Nein“ zufriedenzugeben, erfahrt ihr nun.

 

Hey Olli, wie lange bist du schon bei der PTSGroup und wie hast du den Weg hierher gefunden?

Seit gut einem halben Jahr arbeite ich jetzt für die PTS. Mein Weg hierher war nicht gerade einfach (lacht). Ich war eigentlich gar nicht auf der Suche nach einem neuen Job, wurde jedoch von einem Personaldienstleister angesprochen. Obwohl ich erstmal skeptisch war, klang das Angebot so spannend, dass ich es mir genauer angehört habe. Die PTS fand mein Profil wohl ebenso interessant, sodass ich für ein Bewerbungsgespräch eingeladen wurde. Das Gespräch verlief ziemlich gut und es sollte noch ein zweites Gespräch folgen, für das ich ein Thema bearbeiten und eine Präsentation vorbereiten sollte. Bei der Bearbeitung bekam ich plötzlich Zweifel, da es sich inhaltlich eher nach einer Beratertätigkeit anhörte. Da für mich nichts Anderes in Frage kam als ein Job als Developer, habe ich das zweite Bewerbungsgespräch abgesagt. Daraufhin hat Marc [Marc Gerick, Partner bei der PTS, Anm. d. Red.] mich nochmal angerufen und mir versichert, dass jemand für die Inhouse-Entwicklung gesucht werde und dass ich der Richtige dafür sei. Also habe ich die Stelle angenommen und bin heute froh darüber, dass Marc mich nochmal angerufen hat.

Dass ich mir so sicher war, als Developer arbeiten zu wollen, hat einen einfachen Grund. Ich hatte nämlich ursprünglich eine Ausbildung zum Informations- und Telekommunikationssystemkaufmann gemacht. Es zeichnete sich für mich jedoch schnell ab, dass mir Vertriebstätigkeiten und der kaufmännische Bereich weniger liegen. Das Entwickeln dagegen fand ich sehr spannend und deswegen habe ich mich in diese Richtung weiterentwickelt. Dafür habe ich auch nebenberuflich ein Fernstudium in Informatik begonnen.

 

Wie sieht deine Arbeit bei der PTSGroup aus?

Ich sitze eigentlich den ganzen Tag vor dem Computer. Nein, manchmal stehe ich auch auf (lacht). Wir arbeiten hier nämlich nach dem SCRUM-Prinzip. Das heißt, in sogenannten Sprints wird als Team festgelegt, wer welche Aufgaben in einem Projekt bearbeiten wird. Außerdem treffen wir uns bei sogenannten Dailies und besprechen, was bereits erledigt wurde und was am jeweiligen Tag anliegt. Die Aufgaben können ganz unterschiedlicher Natur sein. Es kann sein, dass es Recherchethemen sind, weil wir ein technologisch neues Themenfeld bearbeiten oder es kann die Umsetzung eines Rechercheergebnisses sein. Manchmal sind es aber auch Fleißaufgaben, die im Prinzip einfach abzuarbeiten sind.

Mannschaftsmittwoch_Developer Oliver

Was macht dir an deiner Arbeit besonders viel Spaß?

Mir gefällt vor allem die Arbeit mit den Kollegen. Insgesamt ist es immer ein sehr entspanntes Arbeitsklima. Natürlich wird es auch bei uns manchmal stressig, aber gerade in diesen Situationen wird unsere gute Zusammenarbeit sichtbar. Denn selbst dann giften wir uns nicht an (lacht). Außerdem ergänzen wir uns super. Wenn man mal nicht weiterkommt oder ein Problem hat, gibt es immer jemanden, der weiterhilft.

An der Arbeit an sich gefällt mir besonders unsere moderne Arbeitsweise. Wir verwenden in vielen Bereichen die neuesten Technologien und Versionen. Dabei arbeiten wir z.B. mit dem Microsoft Visual Studio, der Programmiersprache C Sharp, .NET Core 2.0 und Angular 4. Natürlich habe ich auch manchmal mit älteren Versionen zu tun, denn auch ältere Projekte müssen weiterhin gepflegt werden. Das Schöne ist aber, dass wir hier eben nicht nur pflegen, sondern auch viel neu bauen und das macht mir persönlich am meisten Spaß.

 

Wenn du dein Leben mit einem Film[titel] beschreiben müsstest, welcher wäre das?

Ich bin heute aus dem Urlaub wiedergekommen, da muss ich erstmal nachdenken…

Olli, du bist der Erste, der sich nicht genau auf die Frage vorbereitet hat (lacht).

Ah, da gibt es so einen Film, der heißt „Born to be Wild“. Es geht um vier Freunde, die ihren normalen Alltag haben, also einen Bürojob und Familie, aber trotzdem mal „ausbrechen“ und etwas Neues erleben möchten. Das mache ich mit meinen engsten Kumpels auch regelmäßig. Und die vier fahren Motorrad – genau wie ich.

Mannschaftsmittwoch_Developer Oliver
Olli lacht gerne - und viel. Das ist auch den Kollegen nicht entgangen.

Vielen Dank für deine Zeit, Olli!

Die zahlreichen Talente unserer Kollegen

Mehr von der PTSGroup auf Youtube

Newsletteranmeldung

Ihr möchtet auf dem neuesten Stand bleiben? Meldet euch an für unseren Newsletter

WEITERE MANNSCHAFTSMITGLIEDER

Vom Entwickler zum Berater, über den Quality Manager bis zum Administrator: bei uns finden sich verschiedene Fähigkeiten und Stärken. Obwohl oder gerade weil wir ganz unterschiedliche Charaktere haben, bilden wir zusammen eine starke Mannschaft. Lerne hier noch weitere PTSler kennen.