PTSGroup_Young Professional Program Story_Roch

Young ProfessionalProgram Story – Roch

„Abschließend kann ich sagen, dass ich bei der PTS sehr zufrieden bin und sich meine Erwartungen bezogen auf den Beruf und das Unternehmen bestätigt haben. Wir Young Professionals werden wirklich gefördert und fantastisch auf den Job vorbereitet, sowohl mit fachlichen Schulungen als auch Soft-Skill Trainings.“

Auf dem Weg zum SAP-Berater

Roch erzählt von seinem Einstieg als Young Professional bei der PTSGroup

Ehrlich gesagt war es mehr oder weniger Zufall, dass ich auf die PTS aufmerksam geworden bin. Ich habe mich schon länger für Berufe im SAP-Bereich interessiert. Zu dem Zeitpunkt war ich aber noch Student und wusste: Ich muss langsam mal raus aus der Uni, um endlich „durchstarten“ zu können. Über einen guten Freund habe ich dann durch Zufall erfahren, dass die PTSGroup Young Professionals im Bereich SAP sucht. Da habe ich mich direkt beworben und wurde zum Glück zum Young Professional Day eingeladen.

Überzeugt wurde ich von der gesamten Atmosphäre am Young Professional Day. Die PTSGroup hat sich sehr umfassend vorgestellt, es ging viel um die Kultur und die Mitarbeiter. So konnte ich einen fantastischen ersten Eindruck gewinnen. Von unterschiedlichen Übungen bis hin zu einem Speed-Dating mit Mitarbeitern der PTS, hatte man tolle Gelegenheiten, sich zu beweisen und auch die PTS und den Arbeitsstil bzw. die Firmenkultur kennenzulernen. Das hat mich sehr beeindruckt und ist mir positiv in Erinnerung geblieben.

Keine Vorerfahrungen, aber viel Motivation

Als ich zur PTS kam, kam ich zwar mit viel Motivation und einem großen Interesse an SAP, jedoch konnte ich bis zu dem Zeitpunkt keine eigene Erfahrung mit dem System vorweisen. Deshalb freut es mich umso mehr, was ich in den ersten drei Monaten alles gelernt habe. Durch vielseitige Schulungen mit verschiedenen Senior Beratern der PTSGroup habe ich unglaublich viele Einblicke in verschiedene SAP-Module bekommen. Ich kann also sagen, dass ich in den ersten drei Monaten fachlich sehr stark gewachsen bin und mich auch persönlich weiterentwickelt habe.

PTSGroup_YPD-Kick-Off-2020

Dranbleiben und sich nicht unterkriegen lassen

Natürlich gab es auch Herausforderungen, die wir als Young Professionals bewältigen mussten. Dass es inhaltlich und fachlich intensiv sein wird, habe ich ehrlich gesagt erwartet. Da muss man einfach dranbleiben und sich nicht „unterkriegen“ lassen. Denn wenn man in Richtung SAP-Beratung gehen will, wird man immer wieder viel lernen müssen und es kommen immer neue Herausforderungen auf einen zu. Aber ich denke, genau das macht den Beruf so abwechslungsreich und spannend.

Die nächsten Monate sehen so aus, dass ich mehr und mehr in Projekte integriert werde und Aufgabenbereiche übernehme, die an die ersten echten Projekte gekoppelt sind. Es wird auf jeden Fall wieder ein spannendes und lehrreiches Kapitel. Ich freue mich sehr darauf, dass wir Young Professionals vermehrt mit Kunden zu tun haben werden. Wir kommen dem Berufsbild des SAP-Beraters immer näher und werden zunehmend eigenverantwortlich und selbstständig arbeiten.

Fazit: Meine Erwartungen haben sich bestätigt

Abschließend kann ich sagen, dass ich bei der PTS sehr zufrieden bin und sich meine Erwartungen bezogen auf den Beruf und das Unternehmen bestätigt haben. Wir Young Professionals werden wirklich gefördert und fantastisch auf den Job vorbereitet, sowohl mit fachlichen Schulungen als auch Soft-Skill Trainings. Das Arbeiten an sich ist super spannend und abwechslungsreich.

Die ersten Young Professionals im Interview

Du hast Interesse am Young Professional Program? 

Mehr über das Programm